Die Geschichte der Bäckerei Petzold Großröhrsdorf

Seit 1912 bäckt Paul Petzold auf der Radeberger Straße in Großröhrsdorf, seit dem ist der Name Petzold heute ein Begriff für vollkommenen Genuss.

Das Café Edelweiss, der älteren Kundschaft noch ein Begriff, befand sich gleich an der alten Backstube und war damals bekannt bei Jung und Alt.

Ab 1958 leitete Lothar Petzold die Geschicke der Bäckerei, die er zu einem renomierten Betrieb im Rödertal ausbaute.

Am 1.4.1979 übernahm sein Sohn Lutz Petzold die Bäckerei und eröffnete im Laufe der Zeit Filialen rund um die Produktionsstätte.

Durch Neubau der Produktionsstätte 1996 lädt nun das Café an der Bäckerei im Gewerbegebiet zum Genießen und Verweilen bei Kaffee, Kuchen und Eis ein.


 

Alte Bäckerei

Hier ein Bild der alten Bäckerei auf der
Radeberger Straße in Großröhrsdorf.
Auf dem Bild sieht man dem Begründer Paul Petzold

1996 enstand im Gewerbegebiet Richard-Thieme-Straße
in Großröhrsdorf die neue Produktionsstätte der Bäckerei.
Bis heute werden hier viele verschiedene Produktvariationen hergestellt und verkauft.

Wir sind auch auf zahlreichen Märkten
vertreten. Wie zum Beispiel Stadtfesten,
Ostermärkten und auch Weihnachtsmärkten.
Auf diesem Bild ist unserer Stand zum
Historischen Stadtfest Großröhrsdorf.

 


BÄCKEREI & KONDITOREI
Petzold